Projekt N – Agentur für nachhaltige Entwicklung hat sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen und Initiativen im Bereich Transformation zum ökosozialem Wirtschaften zur Seite zu stehen. Sie entwickelt Modelle des inklusiven integrierten Handelns, durch transdisziplinär ausgerichtete Kompetenzteams. Die projektbezogenen Teams formieren sich aus einem Netzwerk aus ExpertInnen und stärken durch sichtbare Erfolge eine umfassende nachhaltige Entwicklung. Solche langjährigen Kooperationspartner sind etwa dasselbe in grün e.V. – Verband der nachhaltigen Unternehmen, GLS Bank, GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Cusanus Hochschule, dem Bundesverband Naturkost Naturwaren e.V., Rat für nachhaltige Entwicklung als auch der Kulturverein Neu am See e.V. und syn:format, ein Verein der kreativen und schöpferischen Potentiale.

Die Agentur für nachhaltige Entwicklung wurde von Tobias Till Keye gegründet. Die Agentur wurde in Zusammenarbeit mit Raoul Jochum als Partner für Entwicklungszusammenarbeit und Fabio Ziemssen mit Fokus auf Food Innovation konzipiert. Das Team wurde erweitert durch Anja Henckel und Sophie Bayerlein. Seit der Gründung 2014, liegt die nachhaltige Erweiterung der BioBoden Gesellschaft und den daraus resultierenden und stetig wachsenden Maßnahmen im Fokus. Diese Erweiterung übersetzt sich seit 2015 durch wirkungsvolle Initiativen wie der BioBoden Genossenschaft und der Höfegemeinschaft Pommern GmbH und dem Gründer- und Forschungszentrum das sich unter dem Namen ResidenZukunft am Standort Rothenklempenow entwickelt. Die ResidenZ Rothenklempenow gedeiht auf BioBoden und entwickelt sich mit der Höfegemeinschaft Pommern. Sie enthält einen Startup Campus mit grosszügiger Infrastruktur als auch die Weltflächenausstellung, die ein Abbild der momentan verfügbaren Acker-, Weide- und Waldflächen auf jeden Menschen gerechnet darstellt. Aktuell entwickelt das Team das Neulandgewinner ResidenZ Programm, welches in Hinsicht auf zunehmende Impulse gesamtgesellschaftlicher Veränderungen ausgerichtet ist. Mit drei Stipendien wird die Möglichkeit systematischer und wissenschaftlicher Erforschung neuer Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftsformen zu geboten und die Infrastruktur für die Umsetzung in die Praxis.

Wandel für radikale Innovationen braucht eine starke inhaltliche Ausrichtung: Wohin soll die Entwicklung gehen?
Wandel braucht einen konkreten organisatorischen Plan zur Sicherung der Dynamik: Wie können wir eine nachhaltige Entwicklung etablieren? Wie kann Wandel initiiert werden?

Initiatoren

Projekt N – Agentur für nachhaltige Entwicklung

Sophie Bayerlein
sophie.bayerlein@projekt-n.org

Anja Henckel
anja.henckel@projekt-n.org

Tobias Keye
tobias.keye@projekt-n.org








Raoul Jochum








Fabio Ziemssen


Partner und Anstifter
AfricaWorks
BioBoden Genossenschaft
Biodirekt GmbH
BlueOcean World
Bundesverband für Naturkost Naturwaren e.V.
Cusanus Hochschule
Digitalen Wirtschaft des Landes Nordrhein Westfalen
Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Düsseldorfer Nachhaltigkeitstreff
GLS Bank
Höfegemeinschaft Pommern GmbH 
JournAfrica
Lehmann Natur GmbH
Neuendorf am See Kulturverein e.V.
syn:format e.V
Taste Your Brand UG
Verband der nachhaltigen Unternehmen dasselbe in grün e.V.